01.12.2021

Aktuelles

Aktuelles

 
  
The Zurich Affair - Wagner's One And Only Love
 
! Welt-Premiere !

Konzert & Filmpremiere: 17. Zurich Film Festival,
Grosser Kongresshaussaal, 02.10.2021, 17.30 Uhr
 
 
* * *
 
Auch im Jahr 2021 veranstaltete der MWV am Todestag von Mathilde, den 31.08.2021, wieder seine Grabaktion Drei Rosen für ... auf dem Alten Friedhof in Bonn am Grab von Mathilde und Otto Wesendonck.
 
Grabaktion 2021: Drei Rosen für ...
 
 
Im Juli 2021 wanderte Klaus Bitter zusammen mit seiner Tochter Karin von Bonn nach Zürich und besuchte die Villa Wesendonck, das Hotel Baur au Lac und sah sich natürlich den Nachlass der Mathilde Wesendonck im Stadtarchiv an.
 
Villa Wesendonck in Enge, Zürich.
 

Im Februar erschien das Heft 1 der Schriften des MWV - Zürcher Tonhallekrawall vor 150 Jahren.
 
 
 
 
Am 6. November 1875 starb der Vater von Mathilde, Carl Luckemeyer, in Düsseldorf.

Am 18. November 1790 wurde die Mutter von Otto Wesendonck, Sophia Scholten, in Moers geboren.

Am 18. November 1896 starb Otto Wesendonck, ein Mäzen von Richard Wagner, in Berlin.

Am 27. November 1847 wird das erste Kind von Mathilde und Otto, Sohn Paul, geboren. Er wurde nicht einmal 4 Monate alt.

Am 30. November 1857 dichtete Mathilde ihr Gedicht Der Engel und Richard Wagner vertonte es sogleich, das erste Lied der Wesendonck-Lieder (WWV 91). 
 
Zwischen dem 1. und 17. Dezember 1857 wurden zwei (Träume, 01., 04. / Schmerzen, 15., 17.) Gedichte der Wesendonck-Lieder (WWV 91) gedichtet und von Richard Wagner vertont. 
 
Am 19. Dezember 1900 starb der Bruder von Otto, Hugo Wesendonck, in New York (USA). 
 
Am 23. Dezember 1828 wurde Mathilde in Elberfeld (heute Wuppertal) geboren. 
 
Am 24. Dezember 1861 wurde die Schwiegertochter, Eveline von Hessenstein, in Túrterebes (Rumänien) geboren.
 
  
Vor 165 Jahren erblickte im Dezember das kleine Klavierstück Schlaflos (Notenbriefchen für Mathilde Wesendonck) von Richard Wagner das Licht der Welt.
 
Vor 155 Jahren erschien ihr Trauerspiel in drei Aufzügen Genovefa
 
Mathilde Wesendonck: Genovefa. 1866
Mathilde Wesendonck: Genovefa. 1866.
 
Vor 150 Jahren erschien ihr Schauspiel in fünf Akten Friedrich der Große
 
Mathilde Wesendonck: Friedrich der Große. 1871
Mathilde Wesendonck: Friedrich der Große. 1871. 
 
Vor 140 Jahren erschien ihr Schauspiel in vier Aufzügen Alkestis
 
Mathilde Wesendonck: Alkestis. 1881
Mathilde Wesendonck: Alkestis. 1881.

* * *

Arbeiten an dem neuen Film über die Beziehungen Mathilde / Otto Wesendonck - Richard Wagner in Zürich: The Zurich Liaison (Syquali Crossmedia AG).

* * * 

Vers des Tages bei Wesendonck-Wagner.de  
 
http://wesendonck.blogspot.de/2013/12/vers-des-tages.html 

Gedichtszyklus Mignon in Gedichte, Volksweisen, Legenden und Sagen von 1874. 

* * *

Projektunterstützung

Zur Unterstützung unserer Tätigkeit können Sie dieses Lesezeichen erwerben.

Lesezeichen MWV 1